Vollmond.Energie vom 21.1. bis 3.2.19 [Blutmond]

Der Blutmond setzt große Kräfte frei. Kräfte die dich nun nicht mehr ausweichen lassen. Kräfte, die dich in die dunklen Ecken deines Lebens einladen. In jene Ecken und Winkel, denen du bisher so geschickt ausgewichen bist. Doch das bisherige Ausweichen und umschiffen dieser „Ecken“ wird nicht mehr funktionieren, wenn du auf deinem Weg des offenen Herzens weiter gehen willst.

An dieser Stelle fordert dich der Blutmond auf, WIRKLICH genau zu schauen, was du bisher nicht anschauen wolltest. Dort ist eine Kraft verborgen, die dir in ihrer geheilten Form fehlt, und in ihrer ungeheilten Form SEHR genau aufzeigen wird, welche Leichen noch in deinem Keller liegen.

Es ist die Kraft der Wahrheit, der Authentizität, der Sanftmut und deiner inneren Kraft.

Einzig deine Hingabe an deine Seele wird dir den Weg öffnen, diese alten Themen um zu heilen. Dein mutiges dich hingeben wird einen Raum öffnen, in dem du alles das betrachten kannst, was jetzt für dich zur Heilung kommen will. Deine Seele wird dir niemals mehr aufbürden als du tragen kannst. Die einzigen Bürden, die du trägst kommen aus der Vergangenheit, aus deinem Glauben etwas für andere tragen zu müssen. Oder Teile von dir so weit zu unterdrücken, dass sie sich als schwere Schatten in deinem Rucksack des Lebens wie Steine anfühlen. Lass doch endlich los – bittet deine Seele, und doch steht sie und wartet auf deine Antwort, auf deine Einwilligung zum nächsten Schritt. Solange du zögerst, verzögerst du die Heilung, und somit auch die Entfaltung dessen, was nun kommen möchte.

Leise flüstert deine Seele „Wach auf, es ist Zeit“. So viel hast du schon gelernt, so vieles erfahren, jetzt ist es an der Zeit, dies alles auf dein Leben anzuwenden. Lass los. Lass die vermeintliche Sicherheit der Bücher, deines Wissens los und lebe. Lebe das was in deinem Herzen schon so lange als Wahrheit ist. Eine Wahrheit, der du zwar vertraust, der du jedoch noch nicht 100% vertraust. Du suchst noch nach Sicherheit. Du versuchst das sichere Ufer mit in den Fluss des Lebens zu nehmen. Doch das wird nicht gelingen. Und so wie du dich an Tools und Techniken festhältst, oder an Sicherheiten, die viel mehr Abhängigkeiten sind, kannst du nicht wirklich frei fließen. Doch der Fluss ist frei. Er fließt. Er sucht sich sein Bett und fließt. Dein Flussbett ist deine Seele. Sie gibt dir Hakt und Vertrauen, auch in stürmischen Zeiten. Sie zeigt dir, wo es ungefährlich ist, oder wo du auch mal einen Sprung in die Tiefe wagen kannst. Lass los. Erlaube dir zu fließen.

Im Grunde weißt du es, doch du kannst es nicht glauben. Du kannst nicht glauben, dass du so wie du JETZT bist perfekt bist. Selbst hier wo du diese Worte liest, ist da ein Teil der zustimmend nickt, und ein anderer, der gegenteilig reagiert. Ich kann dir viel erzählen. Und auch du erzählst dir viel, so einen Tag über. Wenn du dir einmal WIRKLICH zuhören würdest, könntest du bemerken, wie viel Mist du dir allein an einem Tag erzählst, auch in einer Stunde schon. Wieso tust du das? Was hast du davon? Außer dass dich diese Gedanken weiterhin glauben lassen wie schlecht oder unfertig du bist. Es scheint wie eine Sucht zu sein. Die Suche ist zur Sucht geworden. Dabei gibt es nicht einmal etwas, was zu suchen wäre. Es ist alles da. ALLES. Auch hier wieder – lass los. Lass doch bitte los, flüstert deine Seele. Doch in dem Geplapper deines Verstandes kannst du sie nicht hören. Und wenn du still wirst geht das Geplapper erst richtig los. Weißt du Liebes, dass ist normal, denn dein Verstand versteht nicht, was das mit der Stille auf sich hat. Er fragt und quasselt, erklärt, bewertet, ordnet ein. Doch diese Stille kann er nicht einordnen. Lass sie fließen, die Gedanken UND die Stille. Dein Verstand gewöhnt sich daran, und du sowieso. Lass los. Lass die Gedanken ziehen und tauche ein in die Stille UND die Essenz, die du bist. Erkenne wer du bist. Erkenne dass NIEMALS etwas falsch an dir war und ist. DU BIST ein perfektes Kind GOTTES. Lass los. Lass den Glauben daran los etwas verbessern zu müssen. DU kannst GOTT nicht verbessern.

Du kannst GOTT nicht verbessern. Du kannst dich für die Energie öffnen, dass du perfekt bist und alle Schatten und Muster werden sichtbar, um erlöst zu werden. Naja, so ganz ohne eigene innere Arbeit geht es nicht. Und dies bringt der Blutmond nun ans Licht, oder besser gesagt in Bewegung. Denn nun durch Bewegung entsteht Veränderung und Entwicklung. Lass los. Du bist nicht das Ufer, DU BIST der Fluss.

…In Liebe… Sirut Sabine

Für deinen persönlichen Blick in die Karten findest du hier alle weiteren Informationen. http://lebensradweg.de/arbeite-mit-mir/kartenlegen.html

pures LEBEN – dein 28-Tage Online-Intense – deine Reise zur Essence des Lebens https://lebensradweg.de/online/puresleben.html

time to change – ist mein neuer kostenloser Online-Workshop, der dich mit den Elementen des Lebens verbindet. https://lebensradweg.de/online/time-to-change.html

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.