NeuMond.Energie vom 15.2. bis 1.3.18

„Wasser des Lebens bin ich, ausgegossen für die dürstenden Menschen“ – dieser Satz taucht in den letzten Tagen oft bei mir auf. Er erinnert mich daran, dass alles im Leben einen Sinn macht, auch wenn ich ihn noch nicht sehen kann.

So oft wünschen wir uns Hilfe, ersehenen Unterstützung und nirgends scheint auch nur ein Hauch davon sichtbar zu sein. So viele alte und auch neuere Wunden steigen, gerade in dieser Zeit, bei sehr vielen Menschen, aus den Tiefen des Unterbewusstseins an die Oberfläche. Alte Wunden und tief verborgene Schmerzen, die für mehr als ein Menschenleben ausreichen.

Der Neumond erinnert daran, dass es nun an der Zeit ist loszulassen.

Es ist wirklich Zeit dafür!

Du brauchst nicht mehr an dem alten Schmerz und Kummer festzuhalten. Du darfst loslassen. Du darfst dich neuem öffnen. Und wenn sich das Neue noch nicht zeigt, dann bitte um Hilfe. Bitte darum, leicht loslassen zu können. Bitte darum, Zeichen zu erhalten, wie und wo du Unterstützung finden kannst. Öffne dich für das scheinbar unmögliche.

So lange Zeit kanntest du nur diese alten Schmerzen, kanntest die Begegnungen mit Menschen, die für dich so oft in Schmerz und Kummer endeten, das du womöglich vergessen hast, wie es sich anfühlt, geliebt zu sein. Womöglich hast du in all deiner Angst vor dem Neuen auch vergessen, das Neues auch so neu sein kann, das es dich ängstigt, und du dich daher für das bisher bekannte und gewohnte entschieden hast.

In dieser Zeit der Veränderung, der Bewusstwerdung, ja lass es mich Zeit des Erwachens nennen, in dieser Zeit zeigen sich eben noch einmal all die alten Muster. Nicht, das sie dich ärgern wollen, nein bestimmt nicht, da sie ja von deiner Seele geschickt sind. Vielmehr wünscht sich deine Seele nichts sehnlicher für dich, als das du diesen alten Schmerz nun endlich loslassen kannst.

Deine Seele schickt dir all diese Erinnerungen, damit du sie in dir verstehen und heilen kannst. Verstehen ist die erweiterte Form von Vergebung. Vergebung fordert dich auf, das Geschehene mit den Augen der Liebe zu betrachten. Vergebung fordert dich auf Frieden zu schließen, und die alten Geschichten nun endlich loszulassen. Deine Vorstellung von Täter oder Opfer loszulassen. Denn wer sagt dir denn, dass ein Täter in seiner Seele durchweg böse ist? Handelt er nicht aus tiefster Liebe zu dir, weil du dich entschlossen hast, gewisse Erfahrungen zu machen? Liebt er dich weniger, weil er aus dieser tiefen Liebe zu dir sein eigenes Licht so weit verdunkelt, um dir diese Erfahrung zu ermöglichen?

Nein, ich sage hier nicht, das alles was auf der Welt geschieht damit zu entschuldigen ist. Ich möchte dir damit einen Denkanstoß geben, womöglich eine vollkommen neue Sichtweise auf deine Situation.

Woher weißt du, dass sich all das Geschehene nicht irgendwann als wahrer Segen zu erkennen gibt? Du hältst so fest an deinen Bewertungen und Verurteilungen, dass dieser Segen nicht in Erscheinung treten kann. Lass all das endlich los. Lass all die darin gebundenen Energien endlich frei. Gib all die Energien, die nicht deine sind zurück, und hol deine eigenen Energien ebenso wieder zurück.

Diese Zeit des Erwachens lädt dich tagtäglich dazu ein, dein Leben neu zu gestalten. Diese Zeit ist so noch nie dagewesen. Und womöglich fällt es vielen Menschen daher so schwer, neue Sichtweisen zu erkennen.

So lange Zeit ist dir gesagt worden, was wahr oder unwahr, was richtig oder falsch ist, das du schlicht verlernt hast, deiner eigenen Wahrheit zu vertrauen. So viele Jahre wurde dir erzählt, beinahe eingeimpft, wie Frauen zu sein haben, oder Männer, das du ganz vergessen hast, wie du dich wirklich fühlst. Und Gefühle, die durften ja auch nicht gezeigt werden. Erinnere dich, es ist noch gar nicht so lange her, da war der Ausspruch „Contenance bewahren“ an der Tagesordnung. Damals wurde noch nicht mal hinter verschlossenen Türen über Gefühle gesprochen. Und heute – all überall heißt es: fühle deine Gefühle, sprich darüber und so weiter. Es ist doch klar, dass viele Menschen damit überfordert sind, dass sie dieses Verhalten erst lernen müssen, ja selbst die Worte dazu müssen manchmal erst erfunden werden.

Du siehst also, es ist wirklich der Beginn eines neuen Zeitalters. Und ich habe hier nur von der persönlichen Ebene gesprochen, da draußen in der Welt der Technologie und Politik geschieht auch erwachen, und auch hier zeigt es sich mit viel Verwirrung und Chaos.

Nicht umsonst heißt es wie innen so außen. Also, wenn dir das Außen zu groß ist um es zu verändern, wieso beginnst du dann nicht in dir und lässt dann deine Energie der Veränderung sozusagen den Rest übernehmen?

Es wird übrigens auch niemand im außen kommen, der dich rettet, das wirst du selbst tun müssen. Die schönen Geschichten vom Prinzen auf dem weißen Pferd sind eben nur Geschichten. Und doch erinnern auch sie daran, dass es in dir eine Dornenhecke -z.B.- gibt, und eine tapferen Ritter, der dich aus deinem 100-jährigen Schlaf erweckt. Alles dies sind Teile und Aspekte in dir, die deine Seele dir schickt, dich an dein Licht zu erinnern.

Und hier kommt auch wieder der Satz vom Beginn zum Ausdruck „Wasser des Lebens bin ich“ Das Wasser des Lebens bist DU – du bist ein Teil dieses unendlichen Bewusstseins, du bist ein Tropfen in diesem Ozean voller Liebe, der sich nun Schritt für Schritt daran erinnern darf. Und „ausgegossen für die dürstenden Menschen“ darfst du mit deiner Liebe, deiner Kraft und deiner eigenen inneren Befreiung andere daran erinnern, was alles möglich ist.

All die Menschen, die sich nach der Liebe und dem Halt einer beschützenden und fürsorglichen Hand sehnen, darfst du daran erinnern, dass diese Hilfe IN dir (in ihnen) ist und aus deiner (ihrer) Bereitschaft heraus, dein Leben zu verändern im außen sichtbar wird. Denn alle Wandlung, alle Bewusstwerdung und all das Erwachen steht und fällt mit deiner Entscheidung, dem Ruf deiner Seele nachzukommen.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Bist du bereit für eine Veränderung – für einen Schluss.Strich – um jetzt in DEINEM Leben anzukommen ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.